Ruf nach München: Prof. Dr. Lena Frischlich verlässt Junges Kolleg

Prof. Dr. Lena Frischlich, seit 2020 Mitglied im Jungen Kolleg der Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste, ist seit April an der Universität München und verlässt damit das Junge Kolleg.

Weiterlesen

Neue NRW-Projekte im Akademienprogramm: Steinerne Zeugen digital

Über 2.000 jüdische Friedhöfe sind in Deutschland erhalten. Was verraten sie über das jüdische Leben in der Diaspora? Ein Kooperationsprojekt des Steinheim-Instituts an der Universität Duisburg-Essen sowie der Universität Bamberg dokumentiert wichtige Zeugnisse ab der Frühen Neuzeit – auch um dem Verfall zuvorzukommen.

Weiterlesen

Neue NRW-Projekte im Akademienprogramm: Heinrich Scholz und die Schule von Münster

Heinrich Scholz und die „Schule von Münster“ leisteten Pionierarbeit auf dem Gebiet der mathematischen Logik, die sich an der dortigen Universität von der Philosophie losgelöst hatte, und wichtige Grundsteine für die spätere theoretische Informatik in Deutschland legte. Doch in der Fachwelt wird die Schule bislang unterschätzt. Ein Akademieprojekt an der Universität Münster will das mit einer digitalen Edition des Scholz-Nachlasses ändern.

Weiterlesen

Seine Arbeitsformel: Kein Fleiß ohne aussichtsreichen Beweis

Er gehört zu den besten Mathematikern der Welt. Akademie-Mitglied Professor Dr. Gerd Faltings war der erste und lange Zeit einzige deutsche Fields-Medaillen-Träger. Seit Januar ist der Direktor am Max-Planck-Institut für Mathematik in Bonn im Ruhestand.

Weiterlesen

Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste nimmt 14 neue Mitglieder auf

Im Rahmen ihrer Jahresfeier nimmt die Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste 14 neue ordentliche Mitglieder in ihre Reihen auf. Die neun Männer und fünf Frauen stechen in ihren Fachgebieten durch herausragende Forschungsarbeit und künstlerische Exzellenz heraus.

Weiterlesen

Kleine Kunst mit großer Wirkung

Christiane Löhr zeigt ihre Werke in der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste. Die Ausstellung wird im Rahmen der Jahresfeier am 10. Mai eröffnet. Wir haben die Künstlerin, die seit 2020 Mitglied der Akademie ist, in ihrem Kölner Atelier besucht.

Weiterlesen

Die Klimakrise ist das aktuelle Thema ihrer Musik

Akademie-Mitglied Carola Bauckholt ist in diesem Jahr die Porträtkünstlerin der Wittener Tage. Das größte Festival für neue Kammermusik in Deutschland findet vom 21. bis zum 23. April statt. Wir haben mit der Komponistin über ihre Rolle als Porträtkünstlerin und ihre Uraufführungen „Aus dem Geröll“ und „Solastalgia“ gesprochen.

Weiterlesen

Karl-Arnold-Preis 2023: Schwerpunktthema Nachhaltigkeit

Die Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste zeichnet mit dem Karl-Arnold-Preis jedes Jahr eine herausragende Forschungsarbeit oder künstlerische Leistung von jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie Kunstschaffenden aus. 2023 wird der Preis zum Schwerpunktthema Nachhaltigkeit vergeben. Selbstbewerbungen sind nicht möglich. Für den Preis muss man vorgeschlagen werden.

Weiterlesen

Herzlichen Glückwunsch! Akademie-Mitglied Volker Bertelmann erhält einen Oscar

Die Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste gratuliert ihrem Mitglied Volker Bertelmann. Der Düsseldorfer Komponist und Pianist, der unter seinem Künstlernamen Hauschka bekannt ist, wird für seine Kompositionen für Edward Bergers Antikriegsdrama „Im Westen nichts Neues“ mit dem wichtigsten Filmpreis der Welt ausgezeichnet.

Weiterlesen

Neue Projekte im Akademienprogramm: Interview mit Professor Dr. Jan Bemmann, Leiter des Forschungsvorhabens „Limes und Legion“

„Ohne ein starkes und erprobtes Netzwerk kann solch ein ambitioniertes Projekt nicht gelingen“, sagt Professor Dr. Jan Bemmann. Mit uns hat der Bonner Archäologe darüber gesprochen, warum die Vernetzung mit dem LVR-LandesMuseum Bonn und dem LVR-Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland aus seiner Sicht der Schlüssel zum Erfolg ist und was ihn persönlich an der Erforschung des Niedergermanischen Limes, der rund 400 Kilometer langen Außengrenze des Römischen Reiches, fasziniert.

Weiterlesen