Presse

Wir nehmen Sie gerne in unseren Presseverteiler auf. Bitte senden Sie eine Mail an mit Ihrem Namen, Ihrer Mailadresse und weiteren Kontaktdaten. Informationen zum Umgang mit den übermittelten Daten entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzhinweisen.

Ansprechpartner Dirk Borhart
Telefon 0211/617 34-34
E-Mail

Nachrichtenübersicht

Ausschreibung für das Junge Kolleg 2025

Mit dem Jungen Kolleg fördert die Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste seit mehr als 15 Jahren herausragende junge Wissenschaftlerinnen, Wissenschaftler und Kunstschaffende. Bewerbungen für das Junge Kolleg 2025 sind bis zum 21. April 2024 möglich.

Das Junge Kolleg steht herausragenden Promovierten sowie künstlerischen Talenten aus Nordrhein-Westfalen offen. Es ist ein Ort für freies Forschen und interdisziplinären Dialog. Vertreten sind die Geistes- und Sozialwissenschaften, Naturwissenschaften, Medizin, Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften sowie die Künste - eine Besonderheit der nordrhein-westfälischen Akademie. Die Mitglieder dürfen zum Zeitpunkt der Aufnahme nicht älter als 36 Jahre sein und werden für vier Jahre berufen. Die Arbeitssprache des Jungen Kollegs ist deutsch.

Unter dem Dach der Nachhaltigkeitsinitiative Humboldtn kooperiert die Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste mit den Universitäten des Landes. Sie hat in diesem Zuge einen thematischen Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit im Jungen Kolleg initiiert. Neben Exzellenz sind Neugierde und die Bereitschaft unerlässlich, mit den übrigen Stipendiatinnen und Stipendiaten in einen tragfähigen Dialog zu treten, Impulse für gemeinsame Projekte einzubringen und aktiv an der thematischen Arbeit im Bereich Nachhaltigkeit mitzuwirken. Dabei legt das Junge Kolleg einen breiten Nachhaltigkeitsbegriff zugrunde, der ökologische, ökonomische und soziale Aspekte von Nachhaltigkeit berücksichtigt.

Mit der Aufnahme in das Junge Kolleg ist die Chance verbunden, an allen Veranstaltungen und den wissenschaftlichen Klassensitzungen der Akademie teilzunehmen. Das Junge Kolleg bietet seinen Mitgliedern zugleich die Gelegenheit, Kunstschaffende und Forschende auf einer ähnlichen Karrierestufe kennenzulernen und über Fachgrenzen hinweg in den Dialog zu kommen.

Mit der Mitgliedschaft ist ein Stipendium für die eigene Forschung oder Kunst in Höhe von 10.000 Euro pro Jahr verbunden. Aus diesen Mitteln müssen auch die Reisekosten zu Veranstaltungen des Jungen Kollegs und der Akademie bestritten werden.